Multitasking und Multithreading

Heute möchte ich euch Multitasking und Multithreading erklären. Und zwar ist das eine ganz feine Sache.

So ein Computer kann mehrere Dinge gleichzeitig machen. E-Mails abrufen und Musik abspielen zum Beispiel. Das geht, weil der Computer „Multitasking“ kann. Das „Gehirn“ eines Computers ist der Prozessor, und ein „Task“ ist eine Handlung. Ein Prozessor kann heutzutage mehrere Handlungen gleichzeitig ausführen. Parallel. Das heißt „Multitasking“. Multi, weil viele, und tasking, weil, nun ja, die Handlungen im Englischen „Tasks“ heißen.

Parallel funktioniert das Ganze, weil der Prozessor mal das eine und mal das andere macht, und so schnell zwischen den Handlungen hin- und herschaltet, dass es so aussieht, als würde beides gleichzeitig passieren. Das funktioniert natürlich auch mit mehr als nur zwei Dingen. Manche Computer haben auch mehrere Prozessoren. Die können dann alle Multitasking machen und noch viel mehr Handlungen parallel ausführen.

Multithreading

Handlungen können natürlich auch aus mehreren Teilhandlungen bestehen, die wieder parallel ausgeführt werden müssen. Den Teig umrühren und weiter Mehl dazugeben zum Beispiel. Da muss man den Teig umrühren und Mehl dazugeben. Und beides gleichzeitig machen.

Auch das können Computer heutzutage. Wenn innerhalb einer Handlung (eines „Tasks“) mehrere Dinge gleichzeitig passieren, dann nennt man das „Multithreading“. „Multi“ kennen wir schon vom Multitasking, und „threading“ heißt das, weil die Handlungsstränge im Englischen „Threads“ heißen. Der Prozessor schaltet auch hier wieder ganz schnell zwischen den beiden Handlungssträngen hin und her, damit es so aussieht, als würden sie gleichzeitig ausgeführt. Viele heutige Prozessoren sind übrigens so gebaut, dass sie mehrere Handlungsstränge auch echt parallel ausführen können.

So. Jetzt wisst ihr Bescheid.

Und wenn ihr euch das nächste Mal beschweren wollt, dass es doch nun wirklich „wichtigere Probleme“ gebe als zum Beispiel Netzpolitik, Gleichstellung oder die Umbenennung des Studierendenwerks, oder dass man doch die Ursachen von Flüchtlingsströmen bekämpfen sollte anstatt Flüchtlinge aufzunehmen, dann denkt an Multitasking und Multithreading. Und erinnert euch daran: Die eine Sache tun bedeutet nicht, dass man nichts anderes gleichzeitig tun kann.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.