Moar bunte ESC-Grafiken!

(Ich sollte die einzeln veröffentlichen. Das reicht für Jahre!)

Toll an den detaillierten ESC-Ergebnissen ist auch, dass das Abstimmverhalten der einzelnen Jurymitglieder detailliert aufgeschlüsselt wird.

Jedes Jurymitglied hat 10 Beiträge zwei mal bewertet: Alle Beiträge, die es ins Finale geschafft haben, wurden einmal im Halbfinale und einmal im Finale angesehen und mit einem Rang versehen.1

Daraus ergibt sich für jedes Jurymitglied je eine Sortierung der 10 Beiträge aus dem Halbfinale für das Halbfinale und eine für das Finale.

Und der Unterschied zwischen den beiden, der ist natürlich interessant. Denn eigentlich sollte sich vom Halbfinale bis zum Finale im direkten Vergleich dieser 10 Lieder nicht allzu viel tun. Oder?

Zum Beispiel bei Belgien:

rankdiffs_for_countries_belgium

OOH DER IS PUBLIKUMSLIEBLING DEN MÜSSEN WIR HÖHER EINSTUFEN ALS DIE ANDEREN!

Oder das Gegenteil bei Albanien:

HOPPLA, DA HABEN WIR UNS ABER VERSCHÄTZT!

HOPPLA, DA HABEN WIR UNS ABER VERSCHÄTZT! HAHA!

Und wenn man sich dann noch für die einzelnen Jurymitglieder ansieht, wie die lustig umsortiert haben, dann sticht auf einmal Jurymitglied E aus Lettland hervor.

Konstante Leistung.

Konstante Leistung.

Und sie hier hatte wohl Torschlusspanik bekommen.

WAAAAS SCHWEDEN GEWINNT??? HERRJE, SCHNELL UMSORTIEREN!

WAAAAS SCHWEDEN GEWINNT??? HERRJE, SCHNELL SCHNELL UMSORTIEREN!

Wie zuvor gibt es auch diese Grafiken hier einfach zum Download.

Rank differences for countries by jury member (Semifinal → Final)

Rank differences by jury member for countries (Semifinal → Final)

  1. Australien durfte in beiden Halbfinals abstimmen, das ist doof, die hab ich rausgeworfen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.